Resteverwertung – erster Teil

Ich glaube, das kennt jeder: das neue Jahr hat angefangen und es gibt doch etliche Lebensmittel, die von den Feiertagen übrig geblieben sind. Gründe dafür gibt es viele: zu viel eingekauft, zu wenig Appetit 😉 ,… Bei uns gibt es Brötchen von den Feiertagsfrühstücken, vom Raclette am Heilig Abend ist noch Käse im Kühlschrank, es gibt viele geschenkte Schokonikoläuse, von Stollen und Keksen ganz zu schweigen. Mich treibt dann immer die Frage um: wie kann ich aus den Überbleibseln etwas Leckeres machen?

Und da wir an den Feiertagen mehr Fleisch als üblich gegessen haben, durfte es für mich auch mal wieder fleischlos sein und habe ich aus alten Brötchen, Bergkäse und Ei Käseknödel nach dem Vorbild von Kaspressknödeln gemacht. Diese Käseknödel habe ich in der Pfanne gebraten,

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

Kaspressknödel 11

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

Zutaten für 4 Personen
5 altbackene Brötchen, 150 g kräftiger Bergkäse, 300 ml lauwarme Milch, Petersilie und Schnittlauch, insgesamt etwa 1 Bund, 1 Zwiebel, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Öl oder Butterschmalz zum Braten.

Zubereitung
Die Brötchen fein würfeln, mit der lauwarmen Milch begießen und mindestens 30 Minuten stehen lassen. Inzwischen die Zwiebel klein Würfeln und in etwas Butter in einer Pfanne andünsten, die feingehackte Petersilie kurz mitdünsten. Den Käse fein reiben und den Schnittlauch in dünne Ringe schneiden.

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

Wenn die Einweichzeit vorüber ist, den Käse, das Ei, die Zwiebel mit der Petersilie und den Schnittlauch zur Brötchenmasse geben und alles zu einer homogenen Masse verkneten. Aus dieser Masse Knödel formen, meine hatten die Größe von haushaltsüblichen Frikadellen. In Öl oder Butterschmalz – ich habe Butterschmalz genommen – auf beiden Seiten goldbraun braten. Das dauert insgesamt 10 Minuten.

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

Bei uns gab es dazu Spitzkohl, den ich in Streifen geschnitten und in Butter kurz gedünstet habe. Einfach, aber lecker!

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

©Herdanziehungskraft.Lefering-online 2018

Mit einem gemischten Salat oder gebratenen Pilzen schmecken diese Käseknödel bestimmt auch. Und wenn es etwas herzhafter sein soll, könnt ihr Speckwürfelchen mit den Zwiebeln zusammen in der Pfanne andünsten und mit in die Masse geben.

FacebookTwitterGoogle+PinterestTeile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Einfach, schnell und lecker – Lauchnudeln!

Lauchnudeln 7Manchmal sind die einfachen Dinge sooo gut und sooo lecker! Lauchnudeln sind dafür ein prima Beispiel: Man braucht wenig Zutaten, sie sind in etwa einer halben Stunde zubereitet und machen satt und glücklich!

Lauchnudeln 16

Für 2 Portionen braucht ihr:
je nach Appetit 😉 150 – 200 g Bandnudeln oder Spaghetti, 1 Stange Lauch, 1 Knoblauchzehe, 100 g geräucherten durchwachsenen Speck, 150 ml Sahne, 50 g geriebenen Emmentaler, Salz, Pfeffer, Muskat, etwas Zitronensaft zum Abschmecken.

Zubereitung:
Zunächst das Nudelwasser aufsetzen und den Lauch in fingerlange Stücke teilen. Die Lauchstücke werden nun halbiert, in sehr feine Streifen geschnitten und gewaschen und kommen dann zum Abtropfen auf ein Sieb. Die Knoblauchzehe schälen und wie den Räucherspeck fein würfeln. In einer Pfanne wenig Öl heiß werden lassen, den Speck darin auslassen, Knoblauchwürfel zugeben und glasig dünsten. Sobald der Knoblauch glasig ist, die Lauchstreifen zugeben, kurz anbraten, pfeffern, einen Deckel auf die Pfanne legen und das Gemüse bei kleiner Hitze im eigenen Saft dünsten.
Lauchnudeln 14
Lauchnudeln 19Lauchnudeln 13Wenn das Nudelwasser kocht, Salz und Nudeln zugeben, nach Packungsanweisung kochen, abgießen und dabei etwa 100 ml Nudelwasser auffangen.

Wenn die Lauchstücke nicht mehr quietschen, 150 ml Sahne und etwas von dem Nudelwasser in die Pfanne geben, den Käse zufügen und schmelzen lassen. Nun die abgetropften Nudeln mit in die Pfanne geben und alles gut durchmischen, ggf. noch etwas Nudelwasser zugeben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Zitronensaft abschmecken, mit klein gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Lauchnudeln 3

Lauchnudeln 8Lauchnudeln 9Die Lauchnudeln schmecken auch ohne Speck prima und lassen sich je nach Käsesorte geschmacklich abwandeln.

Lauchnudeln 5Lasst es euch schmecken!