Linsen vom Berg

Ich mag total gerne Linsen! Dabei ist es egal, ob es sich um Linsensuppe, Linseneintopf oder Linsen mit Spätzle handelt. Heute möchte ich euch ein Linsengericht mit Tomaten vorstellen, das superschnell vorbereitet ist und dann von ganz alleine durch sanftes Garen fertig wird.

Linsen 6

Linsen 4

Zutaten für 4 Personen
200 g Berglinsen, 2 Knoblauchzehen, 2 Zwiebeln, 6 Salbeiblätter, 100 g roher Schinken (alternativ geräucherter durchwachsenen Speck), 2 EL Olivenöl, 2 Dosen gehackte Tomaten, 150 g Kirschtomaten, Salz, Pfeffer, Essig und Zucker, ggf. etwas Petersilie zum Bestreuen.

Zubereitung
Knoblauchzehen, Zwiebeln und Schinken fein würfeln, Salbeiblätter in feine Streifen schneiden. Olivenöl erhitzen und Schinken, Knoblauch, Zwiebeln und Salbei darin anschwitzen. Linsen abspülen, in den Topf geben und ebenfalls anschwitzen. Dann die Tomaten zugeben, zum Kochen bringen, Deckel auflegen und Linsen bei milder Hitze etwa 30 – 40 Minuten garen, ggf. gegen Ende der Garzeit noch etwas Wasser zufügen.

Linsen 14

Die Garzeit hängt von der Beschaffenheit der Linsen ab und kann sehr unterschiedlich sein. Deshalb zwischendurch immer wieder mal probieren. Wenn die Linsen bissfest sind, mit Salz, Pfeffer, wenig Zucker und einem Schuss Essig herzhaft abschmecken. Die Kirschtomaten halbieren und unter die Linsen heben. Mit etwas Olivenöl beträufeln und, falls ihr mögt, mit gehackter Petersilie bestreuen.  Fertig!

Bei uns gab es zu den Linsen Hähnchenbrust. Hierfür einige Salbeiblätter in Olivenöl anbraten, Hähnchenbrust zu dem Salbei in die Pfanne geben, ebenfalls anbraten und je nach Größe der Hähnchenbrust in etwa 15 bis 20 Minuten fertig garen.

Linsen 20

Am Ende war noch ein kleiner Rest im Topf übrig.  Den gab’s am nächsten Tag auf geröstetem Brot als Crostini. War mit etwas Parmesan, den ich darüber gehobelt habe, auch ziemlich lecker… 😉

 

FacebookTwitterGoogle+PinterestTeile diesen Beitrag mit deinen Freunden