Heute ohne Fleisch

Ich esse ja ab und zu wirklich gerne ein leckeres Steak und verwöhne meine Lieben schon einmal mit Rouladen oder einem Festtagsbraten. Auch eine gute Bolognese ist ja nicht wirklich fleischlos… Dabei versuche ich, Fleisch von Bauernhöfen zu kaufen, auf denen die Tiere artgerecht gehalten werden und ein gutes Leben leben durften. Aber ich komme auch ohne Fleisch ganz gut zurecht. Auch ohne Fleisch lassen sich ziemlich köstliche Dinge zubereiten. Und heute ist mir nach „ohne Fleisch“ und ich habe mich dafür entschieden, Kohlrabischeiben – das Wort Schnitzel würde ich heute gern vermeiden :-) – mit lauwarmem Kartoffel-Feldsalat zu machen. Schon beim Gedanken daran, läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen.

Kohlrabi 26Zutaten für zwei Personen
für die Kohlrabischeiben
1 Kohlrabi, Salz, Pfeffer, Mehl, Ei, Pankobrösel, Olivenöl zum Braten

für den lauwarmen Kartoffel-Feld-Salat
500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln, 1 Zwiebel, 2 EL Öl, 200 ml Bio-Gemüsebrühe, 2 EL Senf, 2 EL Weißweinessig, 4 Stiele glatte Petersilie, 2 – 3 Hände Feldsalat, Zucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung
Für die gebratenen Kohlrabischeiben den Kohlrabi schälen und in fingerdicke Scheiben schneiden. Die Scheiben in kochendem Salzwasser bissfest garen. Das dauert ungefähr 7 Minuten. Kohlrabischeiben aus dem Kochwasser heben, abtropfen und abkühlen lassen.

Kohlrabi 1Kohlrabi 2Für den Kartoffelsalat die Zwiebel schälen, fein würfeln in 1 EL Öl glasig dünsten, die Gemüsebrühe zugeben und den Sud aufkochen, Herdplatte ausschalten die Mischung ziehen lassen. Jetzt die Kartoffeln schälen und in Salzwasser in ca. 20 Minuten garen.  Den Feldsalat putzen und waschen, Petersilie fein hacken.

Kohlrabi 4Feldsalat 2Währenddessen die abgekühlten Kohlrabischeiben trocken tupfen, salzen, pfeffern und panieren. Die gewürzten Scheiben dazu zuerst in Mehl wenden, anschließend durch das verquirlte Ei ziehen und dann in den Pankobröseln wenden. Die Brösel gut festdrücken. Die Kohlrabischeiben müssen jetzt noch etwas warten, bis sie in der Pfanne gebraten werden.

Wenn die Kartoffeln gar sind, werden sie abgegossen und dürfen etwas abkühlen. Nun das Dressing für den Salat fertigstellen. Dazu die Zwiebelsud noch einmal aufkochen, vom Herd nehmen, Senf und Essig einrühren und 1 weiteren EL Öl darunter schlagen und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Nun werden die etwas abgekühlten Kartoffeln in nicht zu dünne Scheiben geschnitten,mit dem Dressing und der gehackten Petersilie vermischt. Jetzt darf / muss der Kartoffelsalat etwas durchziehen.

Kohlrabi 17Kohlrabi 18Kohlrabi 19In der Zwischenzeit die Kohlrabischeiben in heißem Öl in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten. Wenn alle Kohlrabischeiben gebraten sind, noch den Feldsalat unter die Kartoffeln heben und sofort servieren.

Kohlrabi 12Kohlrabi 14Der Feldsalat fällt, je nachdem, wie warm die Kartoffeln noch sind etwas zusammen. Das tut dem Geschmack aber überhaupt keinen Abbruch.

Kohlrabi 25Kohlrabi 23Kohlrabi 27Lassst es euch schmecken!

 

FacebookTwitterGoogle+PinterestTeile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Karamellisiertes Schweinefleisch

In der Ausgabe 3-2017 der Zeitschrit Lust auf Genuss gibt es ein Rezept für karamellisertes Schweinefleisch. Hier wird Schweinefleisch in Essig mariniert bevor es mit Zucker karamellisiert und dann weich geschmort wird. Ich merke ich schon beim Lesen, dass mir das schmecken wird. Außerdem macht das Rezept den Eindruck, ziemlich unkompliziert zu sein und ist damit genau das richtige Rezept und Gericht für einen Freitagabend, an dem es lecker sein soll und schnell gehen darf, wenn man von der Schmorzeit einmal absieht.

Schweinefleisch mariniert 11Ich habe das Rezept etwas verändert. Mir erschien die Zuckermenge doch recht hoch und für meinen Geschmack ist die geringere Menge absolut ausreichend. Beim nächsten Mal würde ich sie eher noch etwas reduzieren.

Zutaten
500 g Schweinefleisch, das ruhig etwas durchwachsen sein sollte, (ich habe Bio-Schweinefleisch aus dem Nacken genommen), 3 EL Weißweinessig, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 30 g Ingwer, 2 Stängel Zitronengras, 2 EL Öl, 80 g Zucker, 1 Sternanis, Fischsauce, Pffeffer.

Schweinefleisch mariniert 3Zubrereitung
Schweinefleisch waschen, trockentupfen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden, mit dem Essig beträufeln und mindestens 20 Minuten marinieren.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden, den Knoblauch und den Ingwer fein hacken und das Zitronengras mit dem Messerrücken zerdrücken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fleischwürfel bei hoher Temperatur anbraten. Wenn das Fleisch schön gebräunt ist, den Zucker zugeben und und so lange braten bis der Zucker karamellisiert ist. Dabei immer schön rühren. Dann Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch, Sternanis und Zitronengras zugeben ung kurz mitbraten. 2 EL Fischsauce und Pfeffer ais der Mühle zugeben und mit 100 ml Wasser ablöschen.

Schweinefleisch mariniert 6Schweinefleisch mariniert 8Schweinefleisch mariniert 10Einen Deckel auf die Pfanne legen und das Fleisch bei sehr geringer Hitze 60 Minuten, länger schadet auch nicht, schmoren, bis das Fleisch ganz weich ist.

Als Beilage gab es bei uns gedünsteten Wirsing, den ich zusammen mit Knoblauch drei Scheiben Ingwer bissfest gedünstet und mit Fischsauce abgeschmeckt habe.

Schweinefleisch mariniert 12Zum Auftunken der Sauce habe ich selbstgebackenes Fladenbrot nach folgendem Rezept serviert.

Zutraten für 1 großes Fladenbrot
300 g Mehl, 10 g Hefe, 180 ml lauwarmes Wasser, 2TL Zucker, 1/2 TL Salz, 1 EL Naturjoghurt, Sesam und schwarzer Kümmel zum Bestreuen, etwas Öl und Milch zum Bestreichen

Zubereitung
Helfe in 100 ml lauwarmen Wasser zusammen mit dem Zucker auflösen. Mehl, Salz, und Joghurt in eine Schüssel geben. Nun die aufgelöste Hefe zur Mehlmischung geben und in der Küchenmaschine insgesamt ca. 8 Minuten kneten, dabei das restliche Wasser zugeben. Der Teig sollte am Ende recht feucht sein.

Jetzt muss der Teig mindesten 1 Stunde ruhen. Nach der Ruhezeit den Teig auf ein Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist, geben und zu einem Fladen formen. Mit dem Finger kleine Dellen in den Teig machen, die Obefläche mit einer Mischung aus Öl und Milch bestreichen und mit dem Sesam und dem Schwarzkümmel bestreuen.

In den auf 200 °C vorgeheizten Backofen schieben und in etwas 15 Minuten goldbraun backen.
Fladenbrot 4Fladenbrot 8Wir haben einen Teil des noch lauwarmen Brotes vorab mit etwas Kräuterquark gegessen.
Fladenbrot 9Lasst es euch schmecken!

 

Spitzkohlrouladen mit Quinoafüllung

Heute gibt es noch ein Rezept, das  mit einer unserer Töchter zu tun hat. Diesmal mit der jüngeren der beiden. Sie war am vergangenen Wochenende zu Besuch und hatte sich gewünscht, dass ich sie zum Shoppen begleite. Wir hatten einen schönen und recht erfolgreichen Samstag und kamen zufrieden aber auch etwas müde wieder nach Hause. Nachdem wir auch noch den „normalen“ Einkauf erledigt hatten, haben wir zusammen gekocht. Derweil der Göttergatte im Fußballstadion sitzt und mit Stadionwurst vorlieb nimmt, gibt es bei uns Spitzkohlrouladen mit Quinoafüllung!

Quinoa 25Zutaten für zwei Personen
100 g Quinoa (wir haben rote und weiße Quinoa gemischt), 1 Spitzkohl, 180 g körniger Frischkäse, 1 Ei, 3 mittelgroße Tomaten, 3 Stiele glatte Petersilie, 50 g magerer Speck, Salz, Pfeffer, Muskat, Öl, etwas Butter.

Zubereitung
Quinoa heiß waschen, mit der doppelten Menge Wasser aufsetzen und 20 Minuten bei milder Hitze köcheln. Wenn die Quinoa fertig ist und das gesamte Wasser aufgesogen hat mit etwas Meersalz würzen und abkühlen lassen. Vom Spitzkohl 4 schöne große Blätter, oder mehrere kleinere Blätter, ablösen und in Salzwasser 2 Minuten blanchieren. Dann in Eiswasser abschrecken auf Küchentüchern ausbreiten und trocken tupfen. Die dicken Blattrippen am unteren Ende herausschneiden.

Quinoa 1Quinoa 6Während die Spitzkohlblätter auf die Füllung warten, werden die Tomaten klein gewürfelt und die Petersilie gehackt. Beides kommt zusammen mit dem Frischkäse und dem Ei zur Quinoa. Alles  gut miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Quinoa 9Nun jeweils einen EL der Quinoamischung (die Menge hängt von der Größe eurer Spitzkohlblätter ab) auf die Mitte eines Blattes geben, das Blattende und die Seiten über die Füllung schlagen und einrollen. Mit den anderen Blättern ebenso verfahren.

Quinoa 13Quinoa 14Quinoa 161 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spitzkohlrouladen auf der Nahtstelle in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze rundherum braun anbraten. Wenn ihr auf der Nahtstelle mit dem Anbraten beginnt, müsst ihr die Rouladen nicht mit einem Faden binden. Ich finde das praktisch und es funktioniert wirklich gut! Wenn die Rouladen angebraten sind, einen Schluck Wasser angießen, einen Deckel auf die Pfanne legen und die Rouladen bei sehr geringer Hitze 20 Minuten garen.

Quinoa 17Quinoa 18In der Zwischenzeit den restlichen Spitzkohl vierteln, den Strunk herausschneiden und die Viertel in feine Streifen schneiden. Den Speck in einer weiteren Pfanne anbraten, die Spitzkohlstreifen zugeben, ebenfalls anbraten und bei mittlerer Hitze fertig garen. Das dauert, je nachdem wie bissfest ihr den Kohl mögt, 10 bis 15 Minuten. Am Ende der Garzeit mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und etwas Butter hinzugeben. Ich bin immer wieder erstaunt, was so ein kleines Stückchen Butter doch für eine geschmackshebende Wirkung hat.

Wenn das Essen vegetarisch sein soll, könnt ihr den Speck auch getrost weglassen. Der Spitzkohl schmeckt auch ohne Speck.

Den Spitzkohl in die Mitte eines tiefen Tellers geben, die Roulade darauf platzieren und mit etwas Schmorflüssigkeit aus der Pfanne beträufeln.

Quinoa 27Quinoa 24Die Füllung reicht für mehr als 4 große Rouladen. Deshalb haben wir den Rest der Quinofüllung mit frischer Tomate getoppt und als lauwarme Vorspeise genossen.

Quinoa 23

Wir waren sehr satt… 😉

Lasst es euch schmecken!

Mitbringsel aus Glasgow

Crispy 23

Unsere älteste Tochter lebt seit einigen Jahren in Glasgow. Bei unserem letzten Besuch in Schottland habe ich Crispy Bread mit kräftigen Käse probiert. Das war seeeehr lecker!

Crispy Bread ist so etwas wie unser Zwieback. Die Variante, die ich gegessen habe, war mit Cranberries und Kürbiskernen angereichert. Wieder zu Hause angekommen, habe ich diese Leckerei mehrfach nachgebacken. Die nachfolgende Variante entspricht dem, was ich auf der Insel probieren durfte, oder zumindest meiner Geschmackserinnerung. Crispy Bread schmeckt mir nicht nur mit Käse, auch einfach mit etwas Butter bestrichen oder pur als Knabberei zwischendurch mag ich es gerne.

Zutaten
350 g Dinkelmehl, 1TL Natron, 1/2 TL Backpulver, 100 g Cranberries, 100 g  Kürbiskerne, 75 g Walnüsse, gehackt, 275 ml Buttermilch, 1 Ei, Salz, Pfeffer, 2 EL Rübenkraut.

Crispy 1Zubereitung
Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

Mehl, Backpulver und Natron mischen, 1 gute Prise Salz und 8 Umdrehungen schwarzen Pfeffer aus der Mühle zugeben. Die Cranberries, Kürbiskerne und die gehackten Walnüsse zur Mehlmischung geben und gut miteinander verrühren. In einer Schüssel Buttermilch, Ei und Rübenkraut verquirlen, zum Mehl, den Cranberries und Nüssen geben uns kurz unterrühren bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.

Crispy 2Crispy 52 Kastenformen von 26 cm Länge mit Backpapier auslegen, den Teig gleichmäßig auf die Formen verteilen und die Oberfläche glatt streichen. Formen in den vorgeheizten Backofen schieben und 25 Minuten goldgelb backen.

Crispy 7Crispy 10Die Brote aus der Form lösen und ca.15 Minuten abkühlen lassen. Dann mit einem sehr scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden und diese auf ein Backblech legen. Bei 175 °C weitere 20 Minuten backen. Scheiben auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.

Crispy 13Crispy 21Crispy 16Crispy 23Crispy 26Mir schmeckt ein kräftiger Stilton zum Crispy Bread gut, aber auch milder Weichkäse, kräftiger oder milder Cheddar sind sehr lecker zu den knusprigen Scheiben.

Crispy 29Crispy 30Das Crispy Bread hält sich in einer Blechdose verpackt lange frisch. Bei uns erreicht es das Ende seiner Lagerfähigkeit nie 😉

Lasst es euch schmecken!