Der Frühling kommt… mit Erdbeeren

Gestern Morgen  auf dem Wochenmarkt konnte ich den Frühling tatsächlich riechen, obwohl es, wie häufig in Aachen, regnete und nicht besonders warm war.  An meinem Lieblingsmarktstand gab es Erdbeeren, die so dufteten, dass ich gar nicht anders konnte, als mir zwei Schalen einpacken zu lassen. Noch auf dem Weg nach Hause war ich sicher, heute gibt es Erdbeertörtchen. Ich mag es unkompliziert; deshalb kommt zwischen die Tartelettes und die Erdbeeren eine zitronige Quarkcreme.

Für den Teig
120 g Mandeln, 100 g Mehl, 50 g Puderzucker, 2 Eigelb, 90 g Butter und 1 Prise Salz verkneifen und im Kühlschrank 1 Stunde (oder mehr, wie’s gerade passt) kühlen.

Inzwischen 500 g Erdbeeren waschen und putzen. Backofen auf 175 C Umluft vorheizen.

Für die Creme
200 g Quark (ich nehme Magerquark, aber es geht natürlich auch mit Sahnequark oder Quark mit 20% Fett i.Tr.), Puderzucker nach Geschmack, 1TL abgeriebene Zitronenschale und 2 EL Zitronensaft verrühren. 100 ml Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Vielleicht müsst ihr den Geschmack der Creme jetzt noch an euren Gaumen anpassen… Für meinen Geschmack darf die Quarcreme lustig-süß-sauer oder auch sauer-lustig-süß sein.

Inzwischen ist der Teig gut durchgekühlt und kann weiter verarbeitet werden. Teig 3 mm dick ausrollen und Tartelettesförmchen, am besten mit herausnehmbaren Boden, damit auslegen. Förmchen vorher gut einbuttern. Teig in den Förmchen mit Backpapier auslegen und Hülsenfrüchte einfüllen und die Tartelettes 15 Minuten, ggf. etwas länger, backen. Wenn die Tartelettes goldbraun sind, Förmchen aus dem Ofen nehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen, kurz abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen. Dann auf einem Kuchenrost völlig auskühlen lassen.

Kurz bevor der Kaffee fertig ist, die Tartelettes mit der Quarcreme füllen und die Erdbeeren, die zuvor mit Puderzucker bestäubt werden, auf der Quarkcreme anrichten. Lasst es euch schmecken!

DSC_0125DSC_0126 DSC_0122DSC_0128DSC_0132DSC_0139

(Visited 49 times, 1 visits today)
FacebookTwitterGoogle+PinterestTeile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *